“Frau und Spitzensport” -Fachtagung von Swiss Olympic

    “Frau und Spitzensport” -Fachtagung von Swiss Olympic 01
Fachtagung von Swiss Olympic stellt die Spitzensportlerinnen ins Zentrum

Rund 250 Expertinnen und Experten nahmen am 18. Juni an der von Swiss Olympic organisierten Online-Fachtagung zum Thema “Frau und Spitzensport” teil. Auch einige unserer Mitarbeiter/innen waren mit dabei: die Sportwissenschafter/innen Antje Peucker, Lena Schwarz, Philipp Konnerth und Kristian Krause, Mentalcoach Simon Nußbaumer, Ernährungscoach Martin Rinderer und Simone Schmelzenbach aus der Fachverbandsunterstützung.
 
Der Erfolg dieser Fachtagung stellt eine zusätzliche Motivation dar, Athletinnen und ihr Umfeld auch in Zukunft gezielt  zu informieren und für die Thematik zu sensibilisieren“, sagte Maja Neuenschwander, Projektleiterin “Frau und Spitzensport” bei Swiss Olympic.
 
Im Verlauf meiner Karriere habe ich mich oft in bestimmten, typisch weiblichen Themen verloren gefühlt. Es gibt nur sehr wenige Personen, die über ausreichende Kenntnisse sowohl im Bereich der Frauen als auch im Bereich des Spitzensports verfügen. Deshalb halte ich es für sehr wichtig, dass wir mehr über dieses Thema sprechen.” Das sagte Olympiasiegerin Nicola Spirig anlässlich der Online-Fachtagung “Frau und Spitzensport” von Swiss Olympic, die heute stattfand. Spirigs Aussage rückt einen wichtigen Punkt in den Fokus: Athletinnen bewegen sich in einem vorwiegend männlich geprägten Sportumfeld. Nur vier Prozent der sportwissenschaftlichen Studien werden ausschliesslich mit Frauen durchgeführt. In diesem Kontext ist es für Athletinnen schwierig, spezifische Informationen zu Themen wie Menstruationszyklus, hormonelle Verhütung oder Schwangerschaft zu erhalten. Das Wissen in diesen Bereichen ist jedoch von zentraler Bedeutung, will eine Athletin ihr Training, ihre Leistungsfähigkeit und ihre Gesundheit optimieren.
 
Um das Bewusstsein für die genannten Themen zu schärfen und den Mangel an qualitativen Informationen zu beheben, hat Swiss Olympic im Winter 2019 das Projekt “Frau und Spitzensport” ins Leben gerufen. Die erste grosse Veranstaltung dazu – eine interdisziplinäre Online-Fachtagung – fand nun statt.

Martina Van Berkel, ehemalige Elite-Schwimmerin und nun Co-Präsidentin der Athletenkommission von Swiss Olympic, sprach von ihren Erfahrungen: “Ich habe mit meinen Trainern nie über meinen Zyklus gesprochen. Nicht aus Scham, oder weil es für mich ein Tabuthema war, sondern weil mir überhaupt nicht bewusst war, dass der Zyklus eine Rolle bei der Trainingsplanung spielen kann“, sagte sie anlässlich einer Podiumsdikussion mit zwei anderen ehemaligen Leistungssportlerinnen, Simone Niggli-Luder und Nadine Beck (ehemals Zumkehr).
 
Das Programm der Tagung beinhaltete zwei weitere Präsentationen – eine zur “smartHER-Kampagne” des English Institute of Sport und die andere zur Frage “Pille, ja oder nein? Wenn ja, welche und warum?”. Über den Live-Chat konnten die Teilnehmenden Fragen stellen, gleichzeitig wurde der Austausch zwischen den verschiedenen Fachpersonen und Interessierten gefördert. Die Aufzeichnung der Fachtagung steht auf der Website von Swiss Olympic zur Verfügung.
 
Projektleiterin Maja Neuenschwander ist begeistert über die Resonanz der Fachtagung und über die hohe Teilnahmequote mit knapp 250 Personen: “Diese Zahl zeigt, welch grosses Interesse an dieser Thematik besteht. Der gesellschaftlichen Entwicklung muss Rechnung getragen werden – auch im Sport. Der Erfolg der Fachtagung stellt eine zusätzliche Motivation dar, Athletinnen und ihr Umfeld auch in Zukunft gezielt zu informieren und zu sensibilisieren.
 
Podcasts und Infografiken
Die Fachtagung ist eine von mehreren Massnahmen, die Swiss Olympic für Athletinnen im Rahmen des Projekts “Frau und Spitzensport” ergriffen hat. So beginnt heute auch eine Reihe von Podcasts mit dem Titel “smartHER – the women’s sportcast”. Drei Folgen sind bereits auf der Website von Swiss Olympic, auf Spotify und auf Apple Podcasts verfügbar, weitere Episoden folgen. Seit März 2020 sind zudem mehrere Infografiken über frauenspezifische Themen (Zyklus, Schwangerschaft, usw.) für Athletinnen und ihr Umfeld auf der Website von Swiss Olympic verfügbar.
 
Hier gibt es die Links zu den Präsentationen der Fachtagung sowie Informationen zum Thema “Frau und Spitzensport”.
 
Quelle: Swiss Olympic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA