Eva Pinkelnig – Comeback im Weltcup

    Eva Pinkelnig – Comeback im Weltcup 01

Nur knapp zweieinhalb Monate nachdem Eva Pinkelnig bei einem Trainingssturz in Seefeld einen Milzriss erlitten hatte und sich eine Notoperation unterziehen musste, feierte sie im rumänischen Rasnov ihr Comeback im Weltcup.

Als drittbeste ÖSV-Dame sprang Eva in der Qualifikation auf 86 Meter – Rang 14 und damit der souveräne Einzug in den Hauptbewerb, in dem sie dann auf 83,5 Meter sprang und zur Halbzeit auf Rang zehn lag. Im Finale steigerte sich Eva dann erneut auf 93,5 Meter und belegte schlußendlich 20,2 Punkte hinter Siegerin Nika Kriznar (Slo) Rang 7. Einen Tag später lag sie bei der 2. Einzelkonkurrenz nach dem 1. Durchgang sogar auf dem 2. Rang – im 2. Durchgang wollte sie ein bisschen zu viel, traf den Sprung nicht genau und belegte letztendlich wiederum Rang 7.

 

Einen großen Beitrag leistete Eva dann auch für das Mixed-Team des ÖSV und erreichte beim Teamspringen den dritten Platz.

 

Durch ihre starken Leistungen in Rasnov sicherte sich Eva das Ticket für die Nordischen Ski Weltmeisterschaften in Oberstdorf (23.02. – 07.03.2021).

 

 

© Titelfoto: GEPA pictures, restliche Bilder: facebook.com/pinkelnig.eva/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA