+43 5572 24465| info@olympiazentrum-vorarlberg.at Jobs & Praktikum| Über uns| Kontakt

Leistungsbereiche

Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.

Projekte

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.

News

Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?
Zurück
Olympiazentrum
Spitzenathlet*innen benötigen Spitzenbetreuung. Sportwissenschaftliche und sportmedizinische Betreuung, Physiotherapie, Regeneration und vieles mehr auf höchstem Niveau - und das alles unter einem Dach.
Zurück
Leistungsbereiche
Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.
Zurück
Projekte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.
Zurück
News
Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?

Teresa Müllebner bei World Games in Birmingham

    Teresa Müllebner bei World Games in Birmingham 01

Die 11. World Games fanden vom 7. bis zum 17. Juli 2022 in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama statt. Die World Games sind eine internationale Veranstaltung in Sportarten, die nicht zum Wettkampf-Programm der Olympischen Spiele gehören, aber dennoch eine hohe weltweite Verbreitung haben. Sie werden alle vier Jahre an wechselnden Orten ausgetragen, jeweils im Jahr nach den Olympischen Sommerspielen. Ausrichter ist der Internationale Verband für Weltspiele (IWGA) unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees. Mit dabei in Birmingham – Teresa Müllebner (Trainee im Nachwuchs Kompetenz Zentrum Vorarlberg). Sie hat sich mit dem Flag Football Team Austria qualifiziert.

 

Teresa spielt seit gut acht Jahren Flag Football. Früher in Wien, jetzt bei den Xibears (AFC XiBears Vlbg). Mit einem ausgezeichneten 3. Platz bei den Weltmeisterschaften in Jerusalem schaffte es Team Austria unter die besten acht Mannschaften und konnten sich somit für die World Games qualifizieren. Flag Football war heuer das erste Mal dabei, da die World Games in den USA stattfanden und die NFL somit die Aufnahme der Sportart gepusht hat. Football ist in den USA so etwas wie eine Religion und “Flag” ist sozusagen die unkompliziertere und Breitensport taugliche Variante. Es eignet sich deshalb besser für Turniere und wie es derzeit aussieht, wird die Sportart 2028 in Los Angeles olympisch. Die World Games waren für die USA eine Generalprobe.

 

Unser Team wurde heuer zum ersten mal komplett ausgestattet und offiziell vom Bundespräsidenten verabschiedet, was für uns eine echt coole Wertschätzung und Ehre bedeutet. Die Spiele waren riesig aufgezogen. 30.000 – 40.000 Zuschauer bei der Eröffnungsfeier, Fly Over, Drohnen-Show, Feuerwerk, Live Acts,…das war eine wahnsinnige Show“, schwärmt Teresa.

 

Das Team Austria war im Birmingham-Southern College untergebracht worden und spielte im Legion Field Stadion. Ihre Gruppe war mit den Gegnern USA, Panama und Frankreich sehr stark besetzt. Das Viertelfinale gegen Japan konnte gewonnen werden – das Halbfinale ging jedoch knapp an die USA. Mit etwas Wehmut erzählt Teresa: “Das Spiel um Platz drei lief dann leider nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben und somit erreichten wir schlussendlich den 4. Platz. Dieser Platz tut extrem weh, vor allem nach dem exzellenten Spiel im Halbfinale, da hat einfach das Quäntchen Glück gefehlt“. Leider hat es also nicht für einen Podestplatz gereicht, trotzdem hat Österreich bewiesen, dass es mit der Spitze mithalten kann.

 

Fotos: GEPA pictures

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Verbandstraining mit Wettkämpfen #olympiazentrumvorarlberg mit #karatevorarlberg und Eltern der #karatekids …Tolle Stimmung bei allen Beteiligten.
Austrian #topclasssports part of our #Hellcommunity
🏅 The Olympiazentrum Vorarlberg in Dornbirn is the home of top-class sports! Thanks to the interdisciplinary collaboration of sports science, therapy, sports medicine, nutrition science, and sports psychology, our center in Vorarlberg offers the perfect place for achieving peak athletic performance. With 8 Olympic medals in the last two games, numerous World Championship medals, and overall World Cup winners in recent years, the Olympiazentrum Vorarlberg is one of the top 6 Olympic centers in Austria. #TopClassSports #OlympiazentrumVorarlberg #PeakPerformance #TeamAustria 💪🥇

🏅 Das Olympiazentrum Vorarlberg in Dornbirn ist die Heimat des Spitzensports! Dank der interdisziplinären Zusammenarbeit von Trainingswissenschaft, Therapie, Sportmedizin, Ernährungswissenschaft und Sportpsychologie bietet unser Zentrum in Vorarlberg den perfekten Ort für sportliche Höchstleistungen. Mit 8 Olympiamedaillen in den letzten beiden Spielen, zahlreichen Medaillen bei Weltmeisterschaften und Gesamtweltcupsieger*innen der letzten Jahre gehört das Olympiazentrum Vorarlberg zu den Top 6 Olympiazentren in Österreich. #Spitzensport #OlympiazentrumVorarlberg #SportlicheHöchstleistungen #TeamAustria 💪🥇