+43 5572 24465| info@olympiazentrum-vorarlberg.at Jobs & Praktikum| Über uns| Kontakt

Leistungsbereiche

Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.

Projekte

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.

News

Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?
Zurück
Olympiazentrum
Spitzenathlet*innen benötigen Spitzenbetreuung. Sportwissenschaftliche und sportmedizinische Betreuung, Physiotherapie, Regeneration und vieles mehr auf höchstem Niveau - und das alles unter einem Dach.
Zurück
Leistungsbereiche
Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.
Zurück
Projekte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.
Zurück
News
Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?

Sportsymposium Bodensee 2022: Spannender Tag in Bregenz

    Sportsymposium Bodensee 2022: Spannender Tag in Bregenz 01
    Sportsymposium Bodensee 2022: Spannender Tag in Bregenz 02
    Sportsymposium Bodensee 2022: Spannender Tag in Bregenz 03
    Sportsymposium Bodensee 2022: Spannender Tag in Bregenz 04

“Need for speed – Mehr Effizienz durch Schnelligkeit”: Das Sportsymposium Bodensee stellte 2022 an drei Tagen die Schnelligkeit in den Mittelpunkt. Schnelligkeit ist zwar in allen Sportarten leistungs- und erfolgsrelevant, wird aber allzu häufig mit einfach einfach nur “schnell laufen” gleichgesetzt. Zielsetzung der diesjährigen Veranstaltung war es, einerseits die vielen Facetten der Schnelligkeit aufzuzeigen und andererseits den teilnehmenden Trainer*innen viele praktische Tipps für die unmittelbare Umsetzung in ihr Training mit auf den Weg zu geben.

 

Am Donnerstag, dem rein digitalen Tag, standen Hintergrundinfos in der Theorie im Mittelpunkt. Das Online-Format machte es möglich, den geographischen Referentenbogen von Australien über Schweden und Wien nach Magdeburg und letztlich in die Schweiz zu spannen. Das Highlight zum Abschluss war ein Beitrag von Jean-Pierre Egger, der 2020 zum besten Trainer der letzten 70 Jahre in der Schweiz gewählt worden war.

 

Der zweite Symposiumstag, der in Präsenz in Bregenz stattfand, brachte mit drei herausragenden Speakern den Transfer in die Praxis. Der Nachmittag war randvoll mit Übungsbeispielen, mit denen die Schnelligkeit entwickelt werden kann. Alan Murdoch aus Bath (speedworks Bath, UK) hatte dabei vor allem Mannschaftssportarten im Fokus. Adrian Rothenbühler (ua Trainer der 60-Meter-Weltmeisterin Mujinga Kambundji) baute das Haus der Schnelligkeit zusammen. Anschließend demonstrierte Jürgen Fritzsche, was Schnelligkeit im Kampfsport bedeutet. Für alle 3 Sequenzen standen Schüler*innen der Skimittelschule Schruns, die ihre Aufgabe mit Einsatz bravourös lösten, als Demo-Gruppe zur Verfügung.

 

Die Krönung des Tages war der abschließende Talk von Thomas König mit den beiden Olympiasiegern von Peking 2022, Alessandro Hämmerle und Johannes Strolz. Die beiden boten Einblicke in ihre Trainingsarbeit und was Schnelligkeit in ihren Sportarten bedeutet.

 

Sportsymposium Bodensee in der Handballarena Rieden-Vorkloster

 

Olympiasieger-Talk mit Alessandro Hämmerle & Johannes Strolz

 

Alan Murdoch: “Gamespeed – a framework for the transfer of speed and agility”

 

Adrian Rothenbühler: “Haus der Schnelligkeit”

 

Jürgen Fritzsche: “Schnelligkeit im Kampfsport”

 

 

© Fotos: Patrick Säly/Olympiazentrum Vorarlberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Verbandstraining mit Wettkämpfen #olympiazentrumvorarlberg mit #karatevorarlberg und Eltern der #karatekids …Tolle Stimmung bei allen Beteiligten.
Austrian #topclasssports part of our #Hellcommunity
🏅 The Olympiazentrum Vorarlberg in Dornbirn is the home of top-class sports! Thanks to the interdisciplinary collaboration of sports science, therapy, sports medicine, nutrition science, and sports psychology, our center in Vorarlberg offers the perfect place for achieving peak athletic performance. With 8 Olympic medals in the last two games, numerous World Championship medals, and overall World Cup winners in recent years, the Olympiazentrum Vorarlberg is one of the top 6 Olympic centers in Austria. #TopClassSports #OlympiazentrumVorarlberg #PeakPerformance #TeamAustria 💪🥇

🏅 Das Olympiazentrum Vorarlberg in Dornbirn ist die Heimat des Spitzensports! Dank der interdisziplinären Zusammenarbeit von Trainingswissenschaft, Therapie, Sportmedizin, Ernährungswissenschaft und Sportpsychologie bietet unser Zentrum in Vorarlberg den perfekten Ort für sportliche Höchstleistungen. Mit 8 Olympiamedaillen in den letzten beiden Spielen, zahlreichen Medaillen bei Weltmeisterschaften und Gesamtweltcupsieger*innen der letzten Jahre gehört das Olympiazentrum Vorarlberg zu den Top 6 Olympiazentren in Österreich. #Spitzensport #OlympiazentrumVorarlberg #SportlicheHöchstleistungen #TeamAustria 💪🥇