+43 5572 24465| info@olympiazentrum-vorarlberg.at Jobs & Praktikum| Über uns| Kontakt

Leistungsbereiche

Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.

Projekte

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.

News

Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?
Zurück
Olympiazentrum
Spitzenathlet*innen benötigen Spitzenbetreuung. Sportwissenschaftliche und sportmedizinische Betreuung, Physiotherapie, Regeneration und vieles mehr auf höchstem Niveau - und das alles unter einem Dach.
Zurück
Leistungsbereiche
Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.
Zurück
Projekte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.
Zurück
News
Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?

Sportmanagement: Kooperation mit Schloss Hofen und der FHV

    Sportmanagement: Kooperation mit Schloss Hofen und der FHV 01

Schloss Hofen, die Fachhochschule Vorarlberg und das Olympiazentrum Vorarlberg werden künftig in der Ausbildung der Vorarlberger Sportfunktionäre und Sportmanager eng zusammenarbeiten. Der Startschuss für die erste gemeinsam organisierte Ausbildung fällt mit dem Executive Lehrgang Sportmanagement, der im April 2016 beginnt und soll künftig durch weitere Projekte vertieft werden. Die Überlegungen dazu wurden bereits gestartet.

 

Die Sportstrategie 2020 des Landes Vorarlberg ist auf die Förderung einer nachhaltigen Sportkultur ausgelegt. Eine wesentliche Kernstrategie dazu ist die Qualifikation von Schlüsselpersonen. Dabei ist es eindeutig nicht ausreichend, sich auf Trainerinnen und Trainer zu beschränken – rund um Sportlerinnen und Sportler sind einige weitere Kompetenz unabdingbar. Eine zentrale Rolle kommt dabei den Funktionären und Sportmanagern zu, deren Aufgaben nicht nur eine reibungslose Organisation sondern vor allem auch strategisch wichtige Weiterentwicklungen von Verbänden und Vereinen umfassen.

 

Für Olympiazentrumsleiter Sebastian Manhart ist die Zusammenarbeit ein logischer Schritt, der den Teilnehmern zahlreiche Vorteile bringt: „Nach vier erfolgreichen Lehrgängen war es klar, dass wir für künftige Weitentwicklungen den naheliegendsten Weiterbildungsexperten zur Zusammenarbeit einladen. Zum Glück sind wir vom ersten Treffen an gleich auf großes Interesse an einer Partnerschaft gestoßen. Neben der gebündelten Kompetenz, die die Ausbildungen auf einen neuen Qualitätslevel heben wird, kommt den Lehrgangsteilnehmern natürlich auch zugute, dass bisher nötige Fahrten nach Liechtenstein wegfallen, weil alle Lehrgangsbestandteile nunmehr in Dornbirn abgewickelt werden.“

 

Auch Sportlandesrätin Bernadette Mennel zeigt sich erfreut: „Ich bin mir sicher, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von dieser Zusammenarbeit profitieren, und mit ihrem angeeigneten Know How in den jeweiligen Vereinen und Verbänden verstärkt Weiterentwicklungen vorantreiben und umsetzen werden.“

 

Schloss Hofen Projektleiterin Mag. Sabine Reiner über die Ausbilung: „Der Sportmanagement Lehrgang bietet Vorarlberger SportfunktionärInnen, SportmanagerInnen, aber auch TrainerInnen und LeistungssportlerInnen die Möglichkeit sich ganzheitlich und praxisnah weiter zu bilden und die Vorarlberger Sportkultur aktiv mit zu gestalten. Verbände und Vereine legen den Grundstein für eine funktionierende Sportkultur. Es ist daher wichtig sich strukturiert mit Themengebieten wie rechtliche Aspekte, Marketing, Sponsoring bis hin zur Abrechnung auseinanderzusetzen. Ein weiterer großer Vorteil des Lehrgangs ist der Erfahrungsaustausch“.

 

Schloss Hofen Geschäftsführer Dr. Armin Paul: „Als Weiterbildungszentrum des Landes und der FH Vorarlberg gestalten wir gerne aktiv die Sportkultur des Landes mit. Der Lehrgang passt sehr gut in unser Angebotsspektrum und erweitert den Bereich Wirtschaft um den zukunftsorientierten Bereich Sportmanagement“.

 

Prof. (FH) Dr. Markus Ilg, Studiengangsleiter Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Vorarlberg, gibt einen kleinen Ausblick auf die weiteren Überlegungen: “Wir freuen uns sehr den Bereich Sportmanagement mitzuentwickeln! Mittelfristiges Ziel der Kooperation mit dem Olympiazentrum Vorarlberg ist die Entwicklung einer attraktiven Möglichkeit des Quereinstiegs für SportlerInnen ins Bachelorstudium Internationale Betriebswirtschaft”.

 

Eckdaten zum 5. Executive Lehrgang Sportmanagement:

Mit dieser innovativen Ausbildung wird allen Akteuren im Vorarlberger Sport die Möglichkeit geboten, unabhängig von einer Studienberechtigung eine fundierte Ausbildung auf Universitätsniveau zu erhalten. Der gesamthafte Nutzen des Lehrgangs ist ein besserer Zugang zu finanziellen Ressourcen, zu neuen Mitgliedern, sowie eine optimierte mediale Präsenz. Die Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Teilnehmers ist von zentraler Bedeutung und kombiniert sich mit dem Erwerb der notwendigen Fach- und Handlungskompetenz.

  • Beginn/Dauer: 9. April 2016, 4 Semester mit insgesamt 10 Modulen (30 ECTS gesamt).
  • Anmeldeschluss:18.03.2016
  • Zielgruppe: Lehrgang richtet sich an Personen, die ehren- oder hauptamtlich im Sportvereinen oder -verbänden tätig sind bzw. sich auf diese Aufgabe vorbereiten wollen
  • Voraussetzung: Erfahrung in Vereins- oder Verbandstätigkeit.
  • Kosten: Einschreibgebühr € 250,-, Semestergebühr € 850,-. Das Land Vorarlberg sieht eine Stützung der Semestergebühren von € 350,– pro Semester vor.

 

Detaillierte Informationen zum Kurs gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Season 23/24 is over! Thanks to everyone who supported me🙏🏽 Many thanks to my coaches - on and off the slopes, Andi and headski for the fast🚀, my physios - you are the best❗️, Olympiazentrum Vorarlberg and all other supporters, especially my family, friends and fans 🙏🏽 Thank you🫶🏼
#headwhatsyourlimit #smithoptics #heeressport leki.ski.outdoor #shapedbyozvorarlberg 

📸 Gepa & privat
Bei der gestrigen Landesleitungssitzung war neben der Zuteilung der Vereinsförderung auch eine Führung von Sebastian Manhart im Olympiazentrum Vorarlberg auf der Tagesordnung. Vielen Dank für die Einblicke in den Spitzensport. 

#Landesleitungssitzung #Vereinsförderung #OlympiazentrumVorarlberg 🏢 #Spitzensport #SebastianManhart 🏅
🍀 So viele erfolgreiche SportkeglerInnen bei der ASKÖ Landeseinzelmeisterschaft im Olympiazentrum Dornbirn. Gratulation 👏🏼👏🏼👏🏼

#sgskcehgdornbirnatsvhard #atsv #askö #askövorarlberg #vskv #öskb #sportkegeln #sportkegeln🎳 #kegeln #kegelnlebt #kegelclub #kegelnclassic #kegel #olympiazentrumvorarlberg