+43 5572 24465| info@olympiazentrum-vorarlberg.at Jobs & Praktikum| Über uns| Kontakt

Leistungsbereiche

Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.

Projekte

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.

News

Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?
Zurück
Olympiazentrum
Spitzenathlet*innen benötigen Spitzenbetreuung. Sportwissenschaftliche und sportmedizinische Betreuung, Physiotherapie, Regeneration und vieles mehr auf höchstem Niveau - und das alles unter einem Dach.
Zurück
Leistungsbereiche
Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.
Zurück
Projekte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.
Zurück
News
Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?

SEGELVERBAND NOMINIERT OLYMPIASTARTER*INNEN

    SEGELVERBAND NOMINIERT OLYMPIASTARTER*INNEN 01

Am Dienstagnachmittag hat der Österreichische Segel-Verband insgesamt neun Athlet*innen für die Olympischen Spiele 2024 in Paris nominiert. Die bis zuletzt vakanten Startplätze in den Klassen 49er und Nacra 17 erhielten Benjamin Bildstein/David Hussl und Lukas Haberl/Tanja Frank.

 

Lorena Abicht (iQFoil) ist darüber informiert worden, dass ihr bei der Olympic Last Chance-Regatta erreichter Quotenplatz vom Österreichischen Olympisches Comité bestätigt wurde und sie bei Olympia an den Start gehen darf. Die weiteren österreichischen Starter*innen sind Lara Vadlau/Lukas Mähr (470er), Valentin Bontus (Formula Kite Herren) und Alina Kornelli (Formula Kite Damen).

 

Das dreiköpfige Nominierungskomitee des Österreichischen Segel-Verbands – bestehend aus Präsident Dieter Schneider, der im OeSV-Präsidium den Spitzensport verantwortet, Sportdirektor Matthias Schmid und dem Leiter der Technologieabteilung Roman Hagara – hat in seiner Sitzung am Dienstagnachmittag das Segelnationalteam für die Olympischen Spiele 2024 in Paris nominiert.

 

Während Lara Vadlau/Lukas Mähr (470er), Valentin Bontus (Formula Kite Herren) und Alina Kornelli (Formula Kite Damen), ob ihrer erbrachten Leistungen in ihren olympischen Disziplinen nahezu gesetzt waren, wurde unter Berücksichtigung der seit Kampagnenbeginn definierten Qualifikationskriterien in den Klassen 49er und Nacra 17 den Teams mit den besseren Top-Platzierungen bei internationalen Großveranstaltungen Benjamin Bildstein/David Hussl und Lukas Haberl/Tanja Frank der Vorzug gegeben.

 

„Mit Abschluss der in der vergangenen Woche stattgefundenen Regatten (49er-Europameisterschaft und Nacra 17-Weltmeisterschaft; Anm.) ist die verbandsinterne Qualifikationsphase für die Olympia-Nominierung zu Ende gegangen. Nach Durchsicht aller dafür relevanter Faktoren hat das Nominierungskomitee entschieden, Benjamin Bildstein/David Hussl und Lukas Haberl/Tanja Frank vorzuschlagen. Ausschlaggebend dafür war bei beiden Teams, dass sie einerseits den Quotenplatz errungen und andererseits bei der letztjährigen Europameisterschaft mit den Rängen drei und vier jeweils eine bessere Top-Platzierung erzielt haben. Damit haben beide Teams aufgezeigt, dass sie in der Lage sind, mit den besten der Welt mitzuhalten. Wir sind davon überzeugt, dass sie auch im Sommer eine Chance auf eine sehr gute Platzierung haben werden. Die Fähigkeiten dafür sind vorhanden und deswegen haben sie den Vorzug bekommen. Jetzt gilt es – wie auch bei allen anderen nominierten Athlet*innen – sich die letzten Wochen perfekt vorzubereiten, um dann bei der Olympia-Regatta in Bestform antreten zu können. Alle nicht nominierten Teams haben im Sinne unseres gelebten Teamspirits sämtlichen Support zugesagt. Sie stehen als Trainingspartner bis zu den Spielen zur Verfügung, um gemeinsam das Beste für Österreich herauszuholen. Für sie startet damit jetzt schon die neue Olympiakampagne für Los Angeles“, kommentiert Matthias Schmid, Sportdirektor vom Österreichischen Segel-Verband, die Nominierung.

 

Für Bildstein/Hussl ist es bereits die zweite Teilnahme an Olympischen Spielen: 2021 belegten die beiden Athleten vom Yacht Club Bregenz den zehnten Rang. Tanja Frank fährt hingegen nach 2016 und 2021 bereits zum dritten Mal zu den Spielen. Mit Bronze aus Rio 2016 ist die Nacra 17-Vorschoterin die einzige Olympiamedaillengewinnerin im OeSV-Aufgebot. Für ihren Steuermann Lukas Haberl ist es die erste Teilnahme.

 

Stimmen weiterer Athlet*innen:
Benjamin Bildstein: „Für uns ist es natürlich schön, dass wir nach einer nicht ganz leichten letzten Saison uns dann doch bei den Zielevents behaupten konnten. Uns ist es gelungen, das Nationenticket für Österreich zu ersegeln, eine EM-Medaille zu holen und uns mit guten Ergebnissen in der internen Qualifikation zu behaupten. Wir sind sehr glücklich darüber, dass die Entscheidung anhand der Resultate getroffen werden konnte. Auf uns warten nun die zweiten Olympischen Spiele – das ist etwas ganz Besonderes. Es ist eine unglaubliche Erfahrung und große Ehre, Österreich erneut vertreten zu dürfen. Wir hoffen darauf, bei der Olympia-Regatta unsere Bestleistung abliefern zu können, um Österreich und den heimischen Segelverband bestmöglich zu präsentieren.“

 

David Hussl: „Die Vorfreude auf Paris beziehungsweise für uns Marseille ist riesengroß. Es wird ein cooler Event, eine coole Regatta werden. Ich bin glücklich, dass wir nominiert wurden und zeigen können, was wir zu leisten im Stande sind. Hoffentlich gelingt es uns, bis zum Start unser Puzzle zu vervollständigen, um dann entsprechend vorbereitet an den Start gehen zu können. Unsere zweiten Spiele werden definitiv anders werden – die Freude ist aber genauso groß: Tokio war unglaublich, aber wegen COVID 19 auch sehr speziell. Die Spiele jetzt in einem normalen Set-Up erleben zu dürfen wird eine neue großartige Erfahrung für uns, das gesamte herausragende OeSV-Team und mich persönlich.“

 

© Fotos/Text: Austrian Sailing Federation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Thank you hypomeeting_goetzis for having me!! Loved to compete again in this stadium and with this unbelievable crowd!🫶🏼
Not the points I was hoping for (📈📉), but if heptathlon was easy everybody would do it ;)
Still veryyyy happy about my new personal best (200m) and with my hurdles result🥰

Big thanks to my fanclub, you are the best! Wouldn't be the same without you!🩵💙
📸:(c)ÖLV/R. Katzenbeisser 

#bestcomp #bestcrowd #homecrowd #heptathlon #sportlichspitze #rebootsrecovery #erimaaustria #shapedbyozvorarlberg #squeezer #heeressport #lenzproducts #sporthilfeat
🏃⛷️🏊🤾#Profisportler*innen bewegen sich viel, daher müssen sie auch eine Menge essen. Aber darf es wirklich täglich #Pizza sein? 🍕🍕🍕

Je nachdem, wie sie zusammengesetzt ist, kann eine Pizza zu einer sportgerechten #Mahlzeit werden. Lass dich überraschen, wie ein #sportgerechtes #Essen aussehen kann, welche #Nährstoffe für #Profis unverzichtbar sind und wie viel sie davon brauchen. 

STATION I10 des Olympiazentrum Vorarlberg: langenachtderforschung.at/station/5030

Lass dir den spannenden STANDORT I (#OlympiazentrumVorarlberg, Höchsterstraße 82, Dornbirn) nicht entgehen!

Foto (c)Pixabay

#lnf24 #lnfvorarlberg #spitzensportler #nahrung #profisportler #athletennahrung #wissneschaften #mintvorarlberg #vorarlbergforscht #langenachtderforschung #neugierig #dornbirn #kreativkinder
Das olympiazentrum_vorarlberg bietet Spitzensportler*innen eine umfassende sportwissenschaftliche, sportmedizinische, physiotherapeutische, ernährungswissenschaftliche und sportpsychologische Betreuung. 

Zum ersten Mal ist das Olympiazentrum Vorarlberg bei der Langen Nacht der Forschung mit dabei und lässt in spannende Forschungsprojekte aus den Bereichen Sport- und Ernährungswissenschaften sowie Sportmedizin blicken. 

Wie ernähren sich Athlet*innen optimal? Wie trainieren sie? Wie vermeiden sie Unfälle? Wie erkennen sie Verletzungen? uvm. 

Zu den Details rund um STANDORT I: langenachtderforschung.at/ausstellungsstandort/810

Foto (c)Manuela de Pretis, WISTO

#lnf24 #vorarlbergforscht #sportmedizin #spitzensport #olympiazentrumvorarlberg #sportwissenschaft #unfallprävention #skisprung #wintersportvorarlberg #langenachtderforschung #mint #kreativkinder #neugierig #dornbirn
ISSF Worldcup Baku 🌍🇦🇿📍
Straight way up? …it’s just a dream 💭😇
.
That competition was not one of my best ones. But I fighted a lot and so I catched also some good shoots which means:
P31 ~ 628,5 individual ☝🏼
P21 ~ 626,9 mixed team ✌🏼 with martinstrempfl 
.
As everything at the 10m range in Baku is about the skew optic, I found some „straight“ things standing around. 🙃 
.
Coming home with some worldcup points and a new-personal-Baku-highscore. 🍀
.
#issf #worldcup #baku #azerbaijan  #sportshooting #shooting #sports #femaleathlete #littlesteps #airrifle #feinwerkbau #austriansportshootingteam #shapedbyozvorarlberg
🥇👏 Wir haben viele Talente im Haus! Am Wochenende wurde Bernhard Achhorner nach 🏃110 Kilometern, ⛰️ 5600 Höhenmetern und knapp 🕛12 Stunden Sieger beim Innsbrucker Trailrun Festival.

💪📖"Herausforderungen machen das Leben interessant" sagt Bernhard Achhorner, Leiter des Forschungsservice an der Stella.

🎵🏋️‍♀️ Die gemeinsamen Themenfelder von Sport und Musik in der Spitzenförderung beleuchtet der Studiengang MA Music Education & Career Development der Stella Vorarlberg in Kooperation mit dem olympiazentrum.vorarlberg 

 #TalenteImHaus #Sieger #TrailrunFestival 
#110Kilometer #InnsbruckTrailrun 
 #5600Höhenmeter #Berglauf 
#12Stunden #Ausdauer 
#Herausforderungen #LebenInteressant 
 #SportUndMusik #Spitzenförderung 
 #MusicEducation #MusicPerformance 
#StellaVorarlberg #OlympiazentrumVorarlberg #innsbruck #innsbruckaustria