Perspektiven schaffen für die Sportkarriere und danach

    Perspektiven schaffen für die Sportkarriere und danach 01
    Perspektiven schaffen für die Sportkarriere und danach 02

Schulterschluss von Land, Wirtschaftskammer und Bildungsdirektion im Verein zur Koordination von Spitzensport und Ausbildung

 

Um Spitzensport, Schule und Lehre optimal zu koordinieren und den Athletinnen und Athleten damit eine gute Zukunftsperspektive nach ihrer Sportkarriere zu eröffnen, haben Land, Wirtschaftskammer und Bildungsdirektion Vorarlberg eine enge Zusammenarbeit als strategische Partner im Verein zur Koordination von Spitzensport und Ausbildung vereinbart. „Ganz im Sinne der Sportstrategie des Landes wollen wir jungen Talenten die bestmögliche Basis schaffen, damit sie im Leistungssport erfolgreich sein und zugleich eine solide Ausbildung für ihren künftigen Lebensweg genießen können“, sagte Landesrätin Martina Rüscher bei der Unterzeichnung der Vereinbarung gemeinsam mit WKV-Direktor Christoph Jenny und dem Pädagogischen Leiter der Bildungsdirektion Andreas Kappaurer.

 

 

Der gemeinsam gegründete Verein ist Träger des Nachwuchskompetenzzentrums Vorarlberg. Dieses trifft mit dem Athleten bzw. der Athletin und deren jeweiligen Schulpartnern (zB. Sportgymnasium, Berufsschule) sowie Sportpartnern (Fachverbänden) eine Vereinbarung über die individuell abgestimmte Begleitung. Ziel ist es, jungen Sportlerinnen und Sportlern die optimalen Voraussetzungen anzubieten, damit sie ihr Leistungspotenzial ausschöpfen und die Herausforderung Spitzensport neben ihrer Ausbildung bewältigen können.

 

Zu diesem Zweck erhalten die Athletinnen und Athleten neben ihrer sportspezifischen Ausbildung über den jeweiligen Landesfachverband eine Umfeldbetreuung durch das Olympiazentrum, das ein weiterer Kooperationspartner des Vereins bzw des Nachwuchskompetenzzentrums ist. Jeweils eine Koordinatorin/ein Koordinator aus Sport, Schule und Lehre begleiten im Auftrag des Vereins die Sportlerin/den Sportler unterstützend auf ihrem/seinem Weg.

 

 

© Text: VLK, Fotos: VLK/Frederik Sams

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA