+43 5572 24465| info@olympiazentrum-vorarlberg.at Jobs & Praktikum| Über uns| Kontakt

Leistungsbereiche

Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.

Projekte

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.

News

Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?
Zurück
Olympiazentrum
Spitzenathlet*innen benötigen Spitzenbetreuung. Sportwissenschaftliche und sportmedizinische Betreuung, Physiotherapie, Regeneration und vieles mehr auf höchstem Niveau - und das alles unter einem Dach.
Zurück
Leistungsbereiche
Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.
Zurück
Projekte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.
Zurück
News
Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?

Neue Zusammenarbeit: Sporternährung im ÖFB

    Neue Zusammenarbeit: Sporternährung im ÖFB 01

In den letzten Jahren hat sich im Bereich der Sporternährung auf wissenschaftlicher Seite sehr viel getan. Die Anzahl an Studien, viele in immer besserer methodischer Qualität, und das Wissen über den Einfluss von Essen und Trinken auf Gesundheit, Regeneration und akute sowie langfristige Leistungsfähigkeit, ist massiv gestiegen.

 

Auch das Interesse von Athlet*innen in den verschiedensten Sportarten wird immer größer, da sie in diesem Bereich noch viele Möglichkeiten sehen, ihre Leistung direkt oder indirekt zu verbessern. Im Olympiazentrum Vorarlberg hat dieser Bereich als Teil der OHPU (Olympic High Performance Unit) schon seit Jahren viel Gewicht.

 

Seit Juni 2023 ist Martin Rinderer im ÖFB (Österreichischer Fußballbund) verantwortlich für den Bereich Sporternährung. Die erste Zielsetzung ist die Entwicklung und der Aufbau eines nachhaltigen Ernährungskonzeptes für alle Nachwuchs-Nationalteams. Neben einer optimalen Match-Nutrition (vorher, während und nach dem Spiel), gilt es vor allem das Ernährungswissen und -bewusstsein der Spieler*innen altersangepasst zu entwickeln. Ein wichtiger Faktor sind auch die Betreuer und Teammanager, ihr Wissen ist die Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung auf den Lehrgängen und bei Endrunden.

 

Der erste Härtetest war das Pilotprojekt mit der Frauen-U19, die vor ca. 2 Wochen erfolgreich bei der EM in Belgien aufgezeigt hat, und erstmalig mit einem Sieg und einem Unentschieden nur knapp das Halbfinale verpasste. Dank der hervorragenden Unterstützung des Nationaltrainers Hannes Spilka und seines gesamten Teams wurden in den letzten Wochen vor der EM einige essentielle Bereiche der Energiebereitstellung und des Flüssigkeitsmanagements vor allem rund ums Spiel optimiert.

 

Der „offizielle“ Startschuss wurde vergangene Woche beim Perspektivlehrgang des ÖFB in Lindabrunn, wo erstmalig alle ÖFB-Nationalteamtrainer*innen von der U15 bis zum A-Teamchef Ralf Rangnick versammelt waren, gegeben. Neben den Einheiten auf dem Platz stehen auch Theorie und Ernährungsvorträge auf dem Programm, berichtete ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel beim Medientermin. Neben mehreren Vorträgen und Workshops mit den 30 talentiertesten Spielern aus den Jahrgängen 2004 bis 2007, hatte Martin Rinderer vor allem die Möglichkeit in einem Seminar mit allen Teamchefs, das Potential der Sporternährung im Fußball aufzuzeigen und wie dieses in den nächsten Monaten und Jahren gemeinsam im ÖFB umgesetzt werden kann.

 

Neben dem aktuellen Hauptprojekt für die Nachwuchs-Nationalteams stehen für Martin Rinderer auch die Unterstützung des A-Teams und der Frauenakademie in St. Pölten im Fokus.

 

© Fotos: ÖFB/Patrick Vranovsky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

ISSF Olympic-Quali Rio de Janeiro 🇧🇷🍹
Rollercoaster of emotions 🎢
.
Short overview - UP‘S:
🎯 630,8 points. 
🤩 entering the final again.
🍀 chance to win one out of two olympic quota places.
.
Not UP‘S:
🥵 hot, hard and sweaty final.
🫠 8th place - struggling a lot.
😢 no olympic quota place.
.
The passion for this sport is stronger than every tear. ♥️ Even that was the last chance for me, it’s not over, until the games are over!
.
Let’s see what the next months will bring - next stop: WorldCup Baku 🔜🇦🇿
.
📸mair_tobias 
. 
#issf #olympicqualifcation #riodejaneiro #brasil #sportshooting #shooting #sports #olympicdream #airrifle #feinwerkbau #shapedbyozvorarlberg
Season 23/24 is over! Thanks to everyone who supported me🙏🏽 Many thanks to my coaches - on and off the slopes, Andi and headski for the fast🚀, my physios - you are the best❗️, Olympiazentrum Vorarlberg and all other supporters, especially my family, friends and fans 🙏🏽 Thank you🫶🏼
#headwhatsyourlimit #smithoptics #heeressport leki.ski.outdoor #shapedbyozvorarlberg 

📸 Gepa & privat
Bei der gestrigen Landesleitungssitzung war neben der Zuteilung der Vereinsförderung auch eine Führung von Sebastian Manhart im Olympiazentrum Vorarlberg auf der Tagesordnung. Vielen Dank für die Einblicke in den Spitzensport. 

#Landesleitungssitzung #Vereinsförderung #OlympiazentrumVorarlberg 🏢 #Spitzensport #SebastianManhart 🏅