+43 5572 24465| info@olympiazentrum-vorarlberg.at Jobs & Praktikum| Über uns| Kontakt

Leistungsbereiche

Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.

Projekte

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.

News

Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?
Zurück
Olympiazentrum
Spitzenathlet*innen benötigen Spitzenbetreuung. Sportwissenschaftliche und sportmedizinische Betreuung, Physiotherapie, Regeneration und vieles mehr auf höchstem Niveau - und das alles unter einem Dach.
Zurück
Leistungsbereiche
Athlet*innen der Vorarlberger Einzelspitzensportförderung erhalten umfassende Unterstützung von unseren Expert*innen in den verschiedensten Bereichen. Sportfachverbände werden in ihrer Entwicklung unterstützt und wir bieten Fortbildungen für Sportler*innen, Trainer*innen oder Betreuer*innen an.
Zurück
Projekte
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Wer sich mit neuen Dingen beschäftigt, entwickelt sich weiter. Unter diesem Credo stehen die Projekte, die wir ins Leben gerufen haben.
Zurück
News
Was gibt es Neues rund um unsere Kaderathlet*innen und ihre erzielten Erfolge, die Arbeit unserer Expert*innen im Olympiazentrum oder den Entwicklungen bei uns im Haus?

Karate Championscup: Gold für Devigili, Kleinekathöfer und Wagner

    Karate Championscup: Gold für Devigili, Kleinekathöfer und Wagner 01

Knapp 400 Sportler*innen aus neun Nationen und hochklassige Begegnungen sorgten beim CHAMPIONSCUP 2023 für Mini-EM-Flair

 

Bei der 14. Auflage des AUSTRIAN KARATE CHAMPIONSCUPS in Hard sorgten die Teilnehmer*innen nach zweijähriger Pause für eine tolle Stimmung in der Sporthalle am See. Die Vorarlberger Starter*innen nützten die Gelegenheit als Generalprobe für die EKF-Cadets, Juniors und U21 Europameisterschaften und holten mit 3 x Gold, 3 x Silber und 4 x Bronze den zweiten Platz in der Vereinswertung.

 

Ein wahres Punktefeuerwerk lieferte Hanna Devigili vom KC Götzis ab. Gleich in ihrer ersten Begegnung setzte sie sich mit 9:1 gegen Jasmina Reiz aus der Schweiz durch. Durch ein 8:0 im Halbfinale gegen die Deutsche Lara Albrecht sicherte sie sich souverän den Finaleinzug. Auch im Finaldurchgang zeigte die 19-jährige Fraxnerin ihre Klasse und konnte mit einem 6:0 Sieg gegen Alina Preisel ihre erste Goldmedaille im neuen Jahr umhängen.

 

Eine ansteigende Form prolongierte auch ein weiterer Götzner. Nach seinem Achtelfinal-Erfolg bei der WKF Youth League im Dezember in Jesolo, setzte sich Jakob Kleinekathöfer auch beim CC23 toll in Szene. Kleinekathöfer siegte die erste Begegnung gegen Maximilian Sommerfeld vom LV Hessen und auch das Halbfinale gegen Lennox Dobberstein mit 5:3 aus der Schweiz. Auch die Finalbegegnung dominierte der 17-jährige aus Sulz gegen den EM-Teilnehmer John Kabashi (Schweiz), siegte schlussendlich mit 4:2 und holte seine erste Medaille beim CHAMPIONSCUP.

 

In einem reinen Vorarlberger Finale, der Kategorie Kata Juniors, setzte sich Felix Wagner vom KC Dornbirn gegen den für den KC Höchst an den Start gehenden David Nussbaumer durch. Mit einem Punkteunterschied von 1,2 Punkte holte sich Wagner die Goldmedaille vor Nussbaumer der sich mit Silber begnügen musste. Die weiteren Silbermedaillen gingen an Riana Maly (KC Höchst) in der Kategorie Kata Cadets und Sara Skrijelj vom KC Lustenau, die im Kumite Juniors -59 kg an den Start ging. Die beiden EKF-CJU21-Europameisterschafts-Starter Andreas Nitz und Pascal Platisa (beide KC Götzis) verloren zwar in der Vorrunde, sicherten sich jedoch über die Trostrunde die Bronzemedaille. Bronze ging auch an Adrian Nigsch (Kumite U21 -75 kg/KC Blumenegg) und Pascal Mathis (Kumite Cadets +70 kg/KC Mäder).

 

„Nach zweijähriger Pause haben wir gezeigt, dass wir es nicht verlernt haben, ein Großturnier zu veranstalten. Wir boten unserem Karate-Nachwuchs und dem heimischen Publikum eine tolle Kulisse, die sie super genützt haben. Die Mannschaftsleistung mit insgesamt 10 Medaillen freut uns riesig.“ resümiert KV-Sportdirektor Gerhard Grafoner „Ob Adrian Nigsch und/oder Jakob Kleinekathöfer den letzten Sprung auf den CJU21-EM-Zug schaffen, bleibt abzuwarten. In den kommenden Tagen wird die Entscheidung seitens Bundesverband fallen. Beide hätten es sich verdient.“

 

© Text & Fotos: Gerhard Grafoner/Karate Vorarlberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA

Verbandstraining mit Wettkämpfen #olympiazentrumvorarlberg mit #karatevorarlberg und Eltern der #karatekids …Tolle Stimmung bei allen Beteiligten.
Austrian #topclasssports part of our #Hellcommunity
🏅 The Olympiazentrum Vorarlberg in Dornbirn is the home of top-class sports! Thanks to the interdisciplinary collaboration of sports science, therapy, sports medicine, nutrition science, and sports psychology, our center in Vorarlberg offers the perfect place for achieving peak athletic performance. With 8 Olympic medals in the last two games, numerous World Championship medals, and overall World Cup winners in recent years, the Olympiazentrum Vorarlberg is one of the top 6 Olympic centers in Austria. #TopClassSports #OlympiazentrumVorarlberg #PeakPerformance #TeamAustria 💪🥇

🏅 Das Olympiazentrum Vorarlberg in Dornbirn ist die Heimat des Spitzensports! Dank der interdisziplinären Zusammenarbeit von Trainingswissenschaft, Therapie, Sportmedizin, Ernährungswissenschaft und Sportpsychologie bietet unser Zentrum in Vorarlberg den perfekten Ort für sportliche Höchstleistungen. Mit 8 Olympiamedaillen in den letzten beiden Spielen, zahlreichen Medaillen bei Weltmeisterschaften und Gesamtweltcupsieger*innen der letzten Jahre gehört das Olympiazentrum Vorarlberg zu den Top 6 Olympiazentren in Österreich. #Spitzensport #OlympiazentrumVorarlberg #SportlicheHöchstleistungen #TeamAustria 💪🥇