Zwei Speed-Ladies aus dem Olympiazentrum bei Ski-WM in Cortina

    Zwei Speed-Ladies aus dem Olympiazentrum bei Ski-WM in Cortina 01

Die 46. Alpine Ski Weltmeisterschaft fand vom 8.2. bis 21.2.2021 in Cortina d’Ampezzo statt. Der 5.700 Seelen Ort, in der Region Venetien, ist bereits zum dritten Mal Austragungsort einer Ski-WM und wird 2026, bei den Olympischen Winterspielen in Mailand, auch Austragungsort der alpinen Rennen sein.

 

Im ersten Bewerb – dem Super-G der Damen, standen gleich zwei Damen aus dem Olympiazentrum am Start: Ariane Rädler und Christine Scheyer. Für Ariane war es die erste Teilnahme an Weltmeisterschaften. Mit einem siebenten Platz beim Weltcup-Super-G in St. Anton hatte Ariane am 10. Jänner den Grundstein für ihr Cortina-Ticket gelegt, bei Christine waren die beiden 5. Plätze in Crans Montana und Garmisch ausschlaggebend.

 

Mit den Rängen 16 und 17 bleiben die beiden hinter ihren Erwartungen. „Ich habe probiert, zu riskieren und sobald ich ein bisschen zu spät war, habe ich nichts zurückgekriegt vom Schnee und bin immer später geworden“, so Christine. Teamkollegin Ariane verlor besonders im drehenden Mittelteil viel Zeit: „Irgendwie hätte ich mir schon mehr erwartet. Die Kurssetzung – ich mag das eigentlich gerne, wenn es ein bisschen mehr dreht. Und genau da bin ich nicht gut gefahren, da bin ich ein bisschen zu gerade reingefahren und dann habe ich immer nach dem Tor nachdrücken müssen.“

 

Die beiden Vorarlbergerinnen hatten jeweils noch einen zweiten Einsatz: Christine Scheyer vertrat die Farben Österreichs in der Abfahrt – mit Rang 19 war sie ebenso wie im Super-G nicht wirklich zufrieden. Ariane Rädler war noch in der Kombination am Start – für Abfahrerinnen war der eisige Slalomhang nicht zu bewältigen.

 

Zufriedenheit mit den Ergebnissen herrschte bei beiden nicht – sie wissen, dass sie mehr können, als sie in Cortina zeigen konnten. Allerdings muss man bei beiden alleine schon die WM-Qualifikation schon als großen Erfolg ansehen, waren doch beide aus einer Reha verspätet in die Saison gestartet und hatten wichtige Schnee-Trainingstage im Sommer verpasst.

 

 

Ariane Rädler

Christine Scheyer

 

© Fotos: GEPA pictures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA