4 Vorarlberger beim Weltcup-Start in Sölden

    4 Vorarlberger beim Weltcup-Start in Sölden 01
    4 Vorarlberger beim Weltcup-Start in Sölden 02
    4 Vorarlberger beim Weltcup-Start in Sölden 03
    4 Vorarlberger beim Weltcup-Start in Sölden 04

Nach derzeitigem Stand stehen am Wochenende drei Vorarlberger am Start der beiden ersten Saisonrennen des alpinen Ski-Weltcups. In Sölden wird bei den Damen (Samstag) und Herren (Sonntag) jeweils ein Riesentorlauf ausgetragen.

 

Herren-Chef Andreas Puelacher gab sein Aufgebot am Montag bekannt. Christian Hirschbühl (“All in”-Athlet des Olympiazentrums) war schon länger als Fixstarter festgestanden, Marcel Mathis setzte sich in den internen Qualifikation bei einem Zeitlauf am Montag im Schnalstal um 13 Hundertstel gegen Daniel Meier (“All in”-Athlet des Olympiazentrums) durch und steht somit im 10-köpfigen Aufgebot. Mathis hatte nach der vergangenen Saison seinen ÖSV-Kaderstatus verloren und sich mit VSV-Unterstützung mit einem privaten Rennteam auf die Saison vorbereitet. Nachdem Manuel Feller aber an Rückenproblemen laboriert, könnte es sein, dass Daniel Meier kurzfristig doch noch ins Aufgebot rutscht.

 

Am Dienstag folgte dann Damen-Chef Jürgen Kriechbaum mit seiner Nominierung: Nach den Zeitläufen im Schnalstal stehen Elisabeth Kappaurer (“All in”-Athleten des Olympiazentrums) und Nina Ortlieb (betreut vom Olympiazentrum Campus Sport Tirol Innsbruck) im ÖSV-Aufgebot. Für Elisabeth Kappaurer bedeutet die Nominierung einen großen Schritt auf dem Weg zurück, musste sie doch beinahe die komplette letzten Saison verletzungsbedingt passen. Sie ist sicherlich diejenige Athletin, die seit Jahresbeginn am meisten Zeit im Olympiazentrum Vorarlberg verbracht hat.

 

Die 4 Weltcup-Starter in der Galerie

 

© Fotos: GEPA pictures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA