Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler besucht Olympiazentrum

    Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler besucht Olympiazentrum 01

Gemeinsam mit Sportlandesrätin Martina Rüscher und Landesrat Johannes Rauch besuchte Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler heute das Olympiazentrum Vorarlberg in Dornbirn. Im Gespräch mit der Leitung des Stützpunktes und beim Treffen mit Vorarlberger Spitzensportlerinnen und -sportlern machte sich der Minister ein Bild von der Vielfalt und der Qualität der Trainingsangebote.

 

Das Olympiazentrum bewährt sich als hochkompetenter Partner und Dienstleister für Verbände und Aktive, betonte Landesrätin Rüscher: „Die Athletinnen und Athleten finden hier alle Möglichkeiten für eine optimale Vorbereitung auf nationale und internationale Wettkämpfe. Damit spielt das Olympiazentrum auch eine wesentliche Rolle bei der Ausarbeitung und Umsetzung der Sportstrategie 2025 des Landes Vorarlberg.“

 

Auch der Bund weiß um die Bedeutung professioneller Trainingsstützpunkte und hat 2020 die finanzielle Unterstützung des Netzwerks der sieben Olympiazentren in Österreich ausgeweitet. Dadurch konnte in Dornbirn unter anderem der Bereich „Sportwissenschaft & Training“ um eine Stelle erweitert werden, deren Hauptaufgabe die sportwissenschaftliche Diagnostik ist. Von der so unterstützten Arbeit konnte sich Vizekanzler Kogler bei der Testung der Snowboardcross-Elite rund um Weltcupsieger Alessandro Hämmerle beim Startgate auf der Birkenwiese überzeugen. „Wer mit der Weltklasse um Medaillen kämpft, braucht eine Weltklassebetreuung – im Bereich der Sport-, Trainings- und Ernährungswissenschaft, der Sportmedizin und –psychologie, aber auch im Bereich Karriereplanung. Das Olympiazentrum Vorarlberg scheint mir bestens gerüstet, unseren Athletinnen und Athleten jenes Umfeld zu bieten, das es für herausragende Erfolge braucht“, zeigte sich der Sportminister beeindruckt.

 

Ehe er Spitzenathleten bei der Arbeit im Kraftraum und das Nachwuchstraining in Karate- und Kunstturnhalle besuchte, bekam Sportminister Kogler noch Einblicke in Leistungsangebote und Strukturen, die in Vorarlberg einzigartig sind: Das im Olympiazentrum beheimatete Heeresleistungssportzentrum und die Leistungsbereiche „Fachverbandsunterstützung“ und „Duale Karriere“.

 

 

Fotos Alexandra Serra/Land Vorarlberg:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA