SBX-Saisonauftakt: Izzi Hämmerle gewinnt sein 10. Weltcuprennen

    SBX-Saisonauftakt: Izzi Hämmerle gewinnt sein 10. Weltcuprennen 01

Lang mussten die Boardercrosser auf ihren Saisonauftakt warten – Rennen um Rennen fiel Covid-19, Schneemangel und Meinungsänderungen der Veranstalter zum Opfer. Dieses Wochenende war es endlich so weit – in Valmalenco in Italien stand dafür gleich ein Doppel-Event auf dem Programm.

 

Eine anspruchsvolle aber langsame Startsektion und ein eher schmaler Kurs sorgten dafür, dass sich in den jeweiligen 4er-Heats kaum jemand deutlich absetzen konnte. Etwas behindert von Rückenschmerzen konnte Alessandro Hämmerle beim ersten Rennen am Samstag sein Potential noch nicht abrufen – das Out im Viertelfinale war die Folge. Der Gesamtweltcupsieger der beiden letzten Saisonen schlug am Sonntag aber gleich zurück. In einem extrem knappen Finallauf setzte er sich mit Rennintelligenz und Cleverness durch: An zweiter Stelle liegend investierte er in der vorletzten Kurve in die Linie und kam höher aus der Steilkurve heraus. Mit dem Mehr an Speed zog er auf der Zielgerade noch an den Konkurrenten vorbei und sicherte sich seinen insgesamt 10. Weltcup-Sieg.

 

Mit den 100 Weltcuppunkten vom Sonntag schob er sich gleich wieder auf den 2. Rang der Gesamtwertung nach vor – in einer voraussichtlich nur 5 Rennen umfassenden Saison extrem wichtig, gleich vorne mit dabei zu sein. Als nächste Station wartet gleich die WM in Idre Fjäll (Schweden) am 11. und 12 Februar. Die Tickets dafür sind heiß umkämpft: In Valmalenco konnte vor allem Jakob Dusek mit zwei 5. Plätzen aufzeigen – bei David Pickl (6/33), Lukas Pachner (17/25), Julian Lüftner (29/33) und Luca Hämmerle (37/17) wird die Entscheidung über das WM-Ticket deutlich schwieriger.

 

 


 

© Fotos: FIS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA