Reha Sepp Schneider & Lisi Kappaurer

    Reha Sepp Schneider & Lisi Kappaurer 01

Heute durften wir zwei unserer Reha-Patienten, die derzeit intensiv “bearbeitet” werden, auf ein für ihre Sportart absolut ungewohntes Terrain begleiten: ins Dornbirner Stadtbad. Warum und weshalb aber mussten sie mit unserem Physiotherapeuten Manuel Hofer ins Wasser?

 

Das Wasser bietet bei Elisabeth Kappaurer eine gezielte Möglichkeit, Training, Therapie und Regeneration miteinander zu verbinden:

  • Sie nützt im 1. Teil der jeweiligen Einheit das Schwimmtraining als allgemeines Ausdauertraining, bei dem gleichzeitig ihr Mittelfuß entlastet wird.
  • Im 2. Teil nützt sie das Wasser, um diverse Fußgymnastikübungen durchzuführen. Hier werden die Muskeln besonders beansprucht und gleichzeitig der Mittelfußbereich geschont.
  • Anschließend wird die Regeneration an den Massagedüsen sofort eingeleitet.

 

Bei Sepp Schneider ist die Reha nach seinem Kreuzbandriss noch in einer ganze frühen Phase:

  • das Knie wird entlastet
  • die Bewegungsökonomie wird verbessert
  • Mobilität in Sprunggelenk und Hüftgelenk kann gefördert werden

 

Für das Olympiazentrum Vorarlberg bietet das Stadtbad Dornbirn eine perfekte Ergänzung vor allem in der Reha-Arbeit – herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA