Olympiazentrum setzt auf Plug-in-Hybrid Dienstfahrzeuge

    Olympiazentrum setzt auf Plug-in-Hybrid Dienstfahrzeuge 01

Ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen – dieser Gedanke ist bei uns im Olympiazentrum schon seit langer Zeit verankert. Im ersten Halbjahr 2021 sind die Vereinbarungen unserer Dienstfahrzeuge ausgelaufen – da lag es auf der Hand, dass es auch hier eine Chance für eine Optimierung gibt.

 

Gemeinsam mit unserem Partner Volvo-Autohaus Niederhofer haben wir uns für zwei neue Plug-in Hybrid Fahrzeuge entschieden. Es handelt sich dabei um das Modell V60, das auf Knopfdruck rein elektrisch und ohne Emissionen fährt. Der zusätzliche Elektromotor unterstützt den Benzinmotor für einen möglichst geringen CO2-Ausstoß. Im reinen Elektromodus kann komplett emissionsfrei gefahren werden. Die Kriterien, die für uns zudem zentral waren, war der großzügige Stauraum, der Sicherheitsaspekt – besonders für längere Fahrten und ein angenehmes Handling. Die beiden in Olympiazentrum-Blau gebrandeten Fahrtzeuge haben uns hier in allen Punkten überzeugt.

 

Was bei dieser Neuausrichtung nicht geändert hat, sind die Partnerschaften mit der UNIQA Landesdirektion Vorarlberg und dem Volvo-Autohaus Niederhofer. Die bereits seit sechs Jahren bestehenden Partnerschaften sind sehr wertvoll für das Olympiazentrum Vorarlberg. Wolfgang Rother vom Autohaus Niederhofer und UNIQA Landesdirektor Markus Stadelmann stehen zu 100% hinter der Idee dieser Partnerschaft: “Wir freuen uns, einen Beitrag dazu leisten zu können, dass die Betreuung der Vorarlberger Spitzensportler*innen umweltschonend und sicher erfolgt!”

 

“Wir sind nicht nur in ganz Vorarlberg sondern auch öfters über die Grenzen hinaus unterwegs – egal ob es um Betreuungseinsätze, Besprechungen oder die Teilnahme an Tagungen und Kongressen geht. Da bin ich unheimlich froh, dass wir die tolle Unterstützung von UNIQA und dem Autohaus Niederhofer für unsere sichere Mobilität verlängern konnten!” freut sich Olympiazentrumsleiter Sebastian Manhart. “Mir ist wichtig, dass Mitarbeiter*innen und Athlet*innen sicher ans Ziel und wieder zurück kommen – und zudem ist es von enormer Bedeutung, dass wir auch in unserer Mobilität sehr schonend mit unserer Umwelt umgehen können.”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA