Kleine Kristallkugel für Katharina Liensberger

    Kleine Kristallkugel für Katharina Liensberger 01

3 – 3 – 2 – 2 – 2 – 4 – 2 – 1 – 1 … 9 Weltcup-Slaloms 2020/21, 8 Podiumsplätze, 2 Siege in den letzten beiden Rennen … mit dieser beeindruckenden Konstanz und dem Flow gegen Saisonende holt Katharina Liensberger die kleine Kristallkugel für die Spezialwertung im Slalom. Mit 690 Punkten brach sie die jahrelange Dominanz von Mikaela Shiffrin (655) und Petra Vlhova (652).

 

Die langjährigen “Großen Drei” Shiffrina, Vlhova, Holdener hatten heuer dauerhafte Gesellschaft von Liensberger und Michelle Gisin erhalten – am Ende setzte sich die Göfnerin durch. Der punktemäßige Vorsprung klingt nach mehr als es wirklich war – die Entscheidung heute in Lenzerheide brauchte eine Extraportion Nervenstärke. Mit 25 Punkten Rückstand auf Petra Vlhova war Katharina Liensberger in den letzten Saisonslalom gegangen und setzte im ersten Durchgang ihre Konkurrentinnen mit der deutlichen Bestzeit unter Druck: Shiffrin (3.) und Vlhova (6.) blieben aber in Schlagweite.

 

Im 2. Durchgang konnte zuerst Vlhova nicht nachlegen, Shiffrin hingegen setzte sich mit einem guten Lauf an die Spitze und blieb dort auch bis zur letzten Läuferin: Katharina Liensberger musste für die Kugel das Rennen gewinnen und den Angriff von Shiffrin abwehren. Und das tat sie mit größtmöglicher Souveränität: Mit Laufbestzeit auch im 2. Durchgang holte sie sich nicht nur ihren zweiten Weltcupsieg sondern auch die Slalom-Kristallkugel!

 

Die vor der Saison nicht erwartete Kugel holte Liensberger nicht, weil ihre Konkurrentinnen schwächelten: Vlhova feierte vier Siege, Shiffrin gelangen zwei. Beide blieben ohne Ausfall und waren praktisch immer im Spitzenfeld zu finden. Aber Liensberger hielt die gesamte Saison mit Konstanz auf höchstem Niveau dagegen. Alle Laufzeiten über die Saison addiert ist Liensberger ebenfalls die Nummer 1. Shiffrin fehlen in diesem Spielchen 1,51 Sekunden, Vlhova hat 5,14 Sekunden Rückstand.

 

Auch wenn Katharina Liensberger nur punktuell auf die Unterstützung des Olympiazentrum Vorarlberg zurückgreift, haben wir es uns nicht nehmen lassen, ihr mit einem Video, das auch auf den Vidiwalls in Lenzerheide lief, zu ihrer überragenden Saison zu gratulieren.

 

 

 

 

© GEPA pictures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer etwas verändern will,

muss neue Wege gehen.

Olympiazentrum Vorarlberg

UNSERE ATHLETEN SOCIAL MEDIA